In diesem Jahr lud die Chorgemeinschaft Erlensee in den Calaminuspark ein. Die Wegbeschreibung lies viel Spielraum zur Wegfindung und so konnte man bereits die eine und andere Seitengasse der expandierenden Metropole kennen lernen. 

Das Ambiente vor Ort war jedoch sehr schön. Die Wartezeit bis zum eigenen Auftritt konnten die Chormitgliedern mit Bratwurst, Wein und natürlich den Liedbeiträgen der anderen Chöre überbrücken. Nach einer weiteren Portion Pommes, Prosecco und dem Eintreffen unseres Dirigenten ging es schließlich los. 

Uccelli di Canto eröffnete den Auftritt nach Franzschen Grußworten mit der "Entdeckung Amerika" und hatte das Publikum schon nach wenigen Takten fest im Bann. Nach tosendem Applaus folgten Pfiffe. Diese waren jedoch nicht mit der chorischen Leistung korreliert sondern stellten das Intro von "Engel 07" dar, eine Reminiszenz an die Zeit der Neuen Deutschen Welle. Das geschickte Arrangement, welches Alexander Franz seinerzeit für unser Engel-Konzert kreierte, riss das Publikum sichtlich mit. 

Da Petrus den Erlenseer Sängern unerhofft wohlgesonnen war, eröffneten Uccelli di Canto das letzte Stück mit einem Donnerwetter. Die Akteure erzeugten per Bodypercussion die Illusion eines anschwellenden Landregens welcher in einem Gewitterdonner gipfelt. In den nachlassenden "Regen" sang der Chor "It's Raining Men" und erntete am Ende den verdienten Applaus.

Insgesamt konnte sich Uccelli wieder ein mal gut präsentieren und das Publikum begeistern. 

Joomla Template by Joomla51.com