Weihnachtsmarkt in Marburgk

Am Samstagvormittag fuhren die Sängerinnen, sowie passive Mitglieder und Freundinnen des Volkschores Langenselbold mit dem Bus in die Universitätsstadt nach Marburg. Die romantische Bergstadt an der Lahn bietet gleich zwei Weihnachtsmärkte, den Weihnachtsmarkt rund um die Elisabethkirche und den Adventsmarkt auf dem Marktplatz. Gestartet wurde auf dem Weihnachtsmarkt rund um die Elisabethkirche. In der Kirche hatten die Damen die einmalige Gelegenheit der Generalprobe zum Weihnachtsoratorium von J.S. Bach mit dem Marburger Kinderchor, verschiedenen Solisten und einem Barockorchester zu lauschen. Danach ließ man sich bei einem Bummel um die liebevoll geschmückten Weihnachtsbuden die eine oder andere Leckerei oder auch etwas „Herzhaftes“ schmecken. Weiter ging es über den Steinweg Richtung Marktplatz. Wer nicht mehr ganz so gut zu Fuß war, konnte den oberen Adventsmarkt bequem mit einem der beiden Aufzüge erreichen. Die „Fußgänger“ erreichten den Marktplatz am Märchenwald vorbei oder aber auch hindurch und konnten somit verschiedene Märchen erraten. Auf dem Marktplatz angekommen erstrahlte der zweite Markt, der „Adventsmarkt“ in weihnachtlichem Glanz. Im Rathaus konnte die wunderschöne und reichhaltige Krippenausstellung mit Krippen aus der ganzen Welt bewundert werden, man lauschte der weihnachtlichen Livemusik auf dem Marktplatz oder entdeckte hier noch das ein oder andere Geschenk für die Lieben zu Hause. Aber auch die Einkaufsstraßen mit ihren alten Fachwerkhäusern luden zum Stöbern und Staunen ein. Pünktlich mit Einsatz eines Regenschauers ging es mit dem Bus zur Weiterfahrt nach Argenstein. In der Gaststätte „Ochsenburg“ ließen die Damen den wunderschönen Tag bei einem guten Essen und einigen Liedvorträgen ausklingen.

Joomla Template by Joomla51.com