Imposante Werke bedeutender Komponisten mit einem durchaus beeindruckenden Klangvolumen erschallten letzten Donnerstag auf dem Langenselbolder Klosterberg. Unter der Leitung von Chordirektor (FDB) Alexander Franz probte der Projektchor – bestehend aus allen Chorgruppen des Volkschores Langenselbold sowie zahlreichen Projektsängern – für sein Konzert „Klangkörper Kirche – Sakrales und Sonores“, das am 4. November stattfinden wird. Da der übliche Proberaum des Volkschores nicht allen Sängern Platz geboten hätte und am bisher heißesten Tag des Jahres eher einer Sauna glich, suchte der Chor nach einer Ausweichmöglichkeit. „Gott sei Dank“ fanden sie diese im katholischen Pfarrheim der Kirchengemeinde Maria Königin, wo ausreichend Platz für die 130 Projektchorsänger ist und sogar ein E-Piano verfügbar war.

projektchor2

Knapp 100 Sänger des Projektchores unter der Leitung von Alexander Franz bei tropischem Klima im katholischen Pfarrheim Langenselbold. (Foto: Börner)

Stellvertretend sei dem Pfarrgemeinderat und Pater Edward für die Bereitstellung der Räumlichkeiten gedankt, die bis zum Konzert noch für weitere sieben Proben genutzt werden. Gerne werden sich die Sängerinnen und Sänger revanchieren und bei Gelegenheit ihre Stimmen in der katholischen Kirche erklingen lassen. Nach zwei Stunden schweißtreibender Probearbeit waren sich jedoch alle einig, dass das bevorstehende Konzert ein ganz besonderes und nicht alltägliches Erlebnis für die Zuhörer sein wird.

Joomla Template by Joomla51.com