Hering9k

Sehr voll wurde in diesem Jahr wieder das Foyer der Klosterberghalle beim traditionellen Heringsessen des Volkschores am Faschingsdienstag. Doch vor dem Genuss stand die Arbeit und so hatten sich am Rosenmontag Karin Schultheis, Inge Huth, Margarete Fechner, Margot Römer, Lotte Fromm, Heike Hofmann, Elisabeth Lauterbach und Annelie Bendel in den Kellerräumen der Familie Fromm eingefunden um mehrere hundert Heringe zu Salat zu verarbeiten, denn jeder weiß, dass ein guter Heringssalat durchziehen muss. Das ganze stand wie immer unter der Leitung von Küchenchef Gerd Reitz der in diesem Jahr von seinem Kollegen Stefan Stock tatkräftig unterstützt wurde. In den vergangenen Jahren war Stock für die Vorbereitung der Brötchen für die Après-Ski-Party zuständig. Durch den erneuten Ausfall der Après-Ski-Party in diesem Jahr konnte er Gerd Reitz wieder zur Seite stehen. Das genaue Rezept bleibt natürlich Volkschorgeheimnis! Zu dem leckeren Heringssalat gab es, vor den Türen der Klosterberghalle von Heinz Schultheis in einem riesigen Bottich gekochte, heiße Pellkartoffeln. Damit auch alles reibungslos über die Theke gehen konnte stand hier auch noch ein Team an der Essensausgabe, der Kasse und der Spüle von 18 Damen in zwei Schichten bereit. Die Getränketheke wurde aus den Reihen der Sänger bestückt. Für die Gäste, die keinen Fisch mochten gab es Hausmacher Wurst und für die Kinder Pellkartoffel mit „Matte“ (Quark) und einen Schaumkuss. Diese fanden dann auch bei den Erwachsenen sehr großen Zuspruch. Bei närrisch lockerer Unterhaltung und gemütlichem Beisammensein ließen sich die Besucher anschließend noch Kaffee und Kräppel schmecken.

Hering1k

 

 

 

 

Joomla Template by Joomla51.com